Webinar

Von SAP EWM zur Erfüllung der situationsspezifischen Kennzeichnungsanforderungen

Ihr Unternehmen liefert Dinge, die gebraucht werden. Sobald Sie sie in eine Kiste verpackt haben, adressieren Sie sie und versenden sie. Nun stellen Kunden spezifische Anforderungen an die Art und Weise, wie die Dinge etikettiert werden; die lokalen, staatlichen und internationalen Vorschriften für die Etikettierung variieren. Die Industrie hat ihre eigenen Anforderungen. Haben Sie auch die Zeit und die Neigung, ein Guru für die Gestaltung von Formularen zu werden? Angenommen, die Antwort ist nein, dann schauen Sie sich doch einfach mal an, wie viele SAP-Supply-Chain-Profis auf den Punkt kommen. Erfahren Sie, wie diese Unternehmen:

Im Inland oder international effizienter versenden

  • Verwendung lokalisierter Dokumente und datengesteuerter Formularvorlagen zur Beschleunigung der Zollabwicklung
  • Automatische Lieferung der richtigen Formulare zur richtigen Zeit an den richtigen Drucker

Ad-hoc-Versandänderungen und Etikettenwünsche vornehmen

  • Verwenden Sie RFC (Remote Function Call)-Server, um auf regulatorische und kundenorientierte Etikettenänderungen in Stunden, nicht in Wochen, zu reagieren

Präsentiert von

SwissQR – Sind Sie gerüstet für die eRechnung in der Schweiz?

Ende Juni wird in der Schweiz die Rechnung mit SwissQR eingeführt. Das ist eine sehr einfache, intelligente Methode, Angaben zum…

WEBINAR ANSEHEN
PEPPOL – führend in elektronischer Rechnungsstellung in Europa

PEPPOL – führend in elektronischer Rechnungsstellung in Europa

Nutzen Sie die elektronische Rechnungsstellung täglich für die Inlands-Rechnungsstellung? Müssen Sie zusätzlich elektronische Rechnungen für den Export versenden? PEPPOL, "Pan-European…

WEBINAR REGISTRIEREN SIE SICH FÜR DAS

Der direkte Weg von der IBM-i zur i-Invoice

IBM-i Maschinen gelten gemeinhin als äußerst robust, aber immer auch ein bißchen aus der Zeit gefallen. Mit der intelligenten Lösung…

WEBINAR ANSEHEN